Samstag, 22. Dezember 2012

Merry Christmas

Weil zwei unserer Kinder im Englischunterricht 'Merry Christmas' von Gotthard singen durften, kam ich auf die Idee, eine Family-Version aufzunehmen. Mein Mann war so lieb, dieses Projekt innerhalb kürzester Zeit mit uns umzusetzen. Es hat allen viel Spass gemacht, obwohl auch eine gehörige Portion Aufregung mit dabei war. 
Wir hoffen wir können euch mit dieser Aufnahme eine kleine Freude machen (oder euch zum Schmunzeln bringen ;-)

video

We wish a merry Christmas to you!
Ich wünsche all meinen lieben Leserinnen und Lesern wunderschöne Festtage!
puss & kram
Doris

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Last Minute Geschenke


 
Heute und morgen haben die Kinder ihre letzten Schulstunden vor den Weihnachtsferien. Für ihre Lehrer/innen und für einige ihrer Schulfreunde und -freundinnen wollten sie unbedingt kleine Geschenke mitnehmen. Da uns in den letzten Tagen ein paar Erkältungsviren etwas ausgebremst haben, musste eine einfache und schnell umzusetzende Idee her. So haben wir ein paar Schokoladen in weihnachtliches Papier eingeschlagen. Die Druckvorlagen dafür fanden wir HIER und HIER (wir mussten sie einfach noch in der Grösse anpassen).

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag!
Kram, Doris
free printables: funkytimecreature comforts

Mittwoch, 19. Dezember 2012

19. Türchen



Heute darf ich das 19. Türchen des Phenomenon Adventskalender öffnen.
Diesmal ist es ein weihnachtliches Mittagessen:

Lachsfilet auf Blätterteig
4 Lachsfilets 
Pfeffer,  Zitronensaft
Bratbutter, Salz

Lachsfilet pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Zugedeckt, 30 Minuten lang im Kühlschrank marinieren lassen.
Lachsfilet in Butter 2 - 3 Minuten anbraten, salzen und abkühlen lassen

1 - 2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Olivenöl
1 Zucchini
1 rote Peperoni (Paprika)
Pfeffer, Paprika, Salz

Knoblauch und Zwiebeln schälen und schneiden. Zucchini längs in dünne Streifen hobeln, Peperoni in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebeln im Öl andämpfen, Zucchini und Peperoni zugeben und kurz mitdämpfen, würzen und etwas auskühlen lassen.


250 g Blätterteig
150 g Meerrettich-Frischkäse

Backofen auf 200 °C vorheizen.
Den Blätterteig in vier gleich grosse, längliche Rechtecke schneiden.
Frischkäse auf die Rechtecke streichen, dabei rundherum einen etwa 1 cm breiten Rand frei lassen.
Gemüse darauf verteilen und die Filets darauf geben.
In der Ofenmitte etwa 15 Minuten backen.

Als Dekoration habe ich aus restlichem Blätterteig Sterne ausgestochen und gebacken.




Zimtparfait mit Zwetschgensauce
2 Eigelb
5 EL Zucker
1 Vanillestängel
1 TL Zimt
2 1/2 dl Rahm (Schlagsahne)
2 Eiweiss
1 EL Zucker

Eigelb und Zucker rühren bis die Masse hell ist. Vanillestängel längs aufschneiden, Samen auskratzen und und zusammen mit dem Zimt unter die Masse rühren. 
Rahm steif schlagen, darunter mischen.
Eiweiss steif schlagen. Zucker zugeben, kurz weiterschlagen, sorgfältig unter die Masse ziehen.
In passende Formen füllen und einige Stunden tiefkühlen.

300 g Zwetschgen
3 EL Zucker
1/2 dl Rotwein
1/2 Zimtstange

Alle Zutaten zugedeckt in einem Topf etwa 10 Minuten köcheln lassen. Zimtstange entfernen. Pürieren.
Sauce zusammen mit dem Parfait servieren.


Gestern wurde HIER ein Türchen geöffnet und das nächste Türchen öffnet sich dann HIER.

Freitag, 14. Dezember 2012

Knäckebröd



Gestern haben wir unser eigenes Knäckebrot gebacken. Damit es ein bisschen weihnachtlicher ausschaut, haben wir Sterne, Tannenbäume und Herzen ausgestochen.
Zusammen mit etwas (gesalzener!) Butter, Honig oder Käse schmeckt das Knäckebrot besonders gut.
Ich habe mir ganz viele schwedische Rezepte durchgesehen und schlussendlich zwei einfache Rezepte zusammengemixt und für uns persönlich nochmals ein wenig abgeändert und angepasst.
Hier nun also "unser" Rezept:

Knäckebröd
40 g Hefe
5 dl warmes Wasser
4 EL Rapsöl
1 EL Honig
400 - 450 g Roggenmehl
300 g Weizenmehl
50 g Haferflocken
1 TL Salz
gemischte Samen & Kernen (Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mohnsamen, Kürbiskerne)

1. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Öl und Honig unterrühren.
2. Roggen- und Weizenmehl, Haferflocken und Salz in einer Schüssel mischen.
3. Flüssigkeit dazu giessen. Kneten bis der Teig geschmeidig ist.
4. Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1, 5 Stunden gehen lassen.
5. Backofen auf 225°C vorheizen.
6. Teig auf wenig Mehl dünn ausrollen, in Rechtecke schneiden, oder Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit etwas Wasser bepinseln und nach Belieben mit Samen und Kernen bestreuen.
7. Im Ofen etwa 8 Minuten knusprig backen. (Unsere Brote waren etwas dick und brauchten deshalb ein bisschen länger)

Ich wünsche euch ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
Kram, Doris

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Geschenke aus der Küche


In diesem Jahr gibt es für unsere Freunde und Verwandten zu Weihnachten kleine Geschenke aus der Küche - verpackt in einem Holzkörbchen. (Die Körbchen habe ich übers Jahr gesammelt, darin werden bei uns zum Beispiel Pilze oder Babykartoffeln verkauft).
Wir haben Glögg-Gelée eingekocht und Kekse gebacken, die wir mit weissem und rotem Rollfondant und einem Keksstempel verziert haben. Je zwei solcher Kekse wurden in einer Mini-Box verpackt.
Die Boxen, die Etiketten und die "Marmeladenhauben" habe ich mit selbst geschnitzten Stempeln und weisser Linolfarbe bedruckt.
 
 
 

Habt einen schönen Tag!
Kram, Doris

Mini Box: Merci Papier

Dienstag, 11. Dezember 2012

Weihnachtskarten



Es gibt doch kaum was Schöneres, als drinnen in der warmen Stube zu sitzen und gemeinsam mit den Kindern zu basteln, während draussen die Schneeflocken tanzen...
Während einer dieser gemütlichen Bastelstunden sind unsere diesjährigen Weihnachtskarten entstanden. Auf die Idee bin ich vor einiger Zeit im Netz gestossen. Wir haben statt Papier einfach Stoffreste verwendet (davon gibt es bei mir bekanntlich genug - ihr wisst ja, ich behalte auch das kleinste Fitzelchen Stoff auf...).


Bei uns liegt eine Riesenmenge Schnee! Ich war eben eine Stunde mit Schneeräumen beschäftigt und werde nun wohl noch meinem Papa helfen gehen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Wintertag!
Kram, Doris

Inspirationsquelle: scrapbooksetc,  whatever

Kleines Willkommensgeschenk

 
Für unsere Nichte, die gerade von einem längeren Auslandaufenthalt wieder nach Hause zurückgekehrt ist, habe ich einen Nikolausstiefel genäht. Der Stiefel ist aus altem Leintuch und einem alten Bordüreband, welches ich im Brockenhaus entdeckt habe, entstanden.
Da der Stiefel so gut in unser Wohnzimmer passt, überlege ich mir, für mich auch noch einen zu nähen...

Samstag, 8. Dezember 2012

Lebkuchen Cupcakes

Am Nikolaustag gab es bei uns Lebkuchen Cupcakes, die mit Nikolausmützen verziert waren. 
Heute öffne ich das 8. Türchen vom Phenomenon-Blog-Adventskalender und verrate euch das Rezept für die Cupcakes:

Rezept für Lebkuchen Cupcakes
3 Eier
250 g Zucker
1 TL Vanillezucker
100 g Butter
1 dl Milch
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
1 EL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz

1. Ofen auf 175°C erwärmen.
2. Eier, Zucker und Vanillezucker hell und schaumig rühren.
3. Butter schmelzen, Milch dazu giessen und unter die Eiermasse rühren.
4. Mehl, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und Salz mischen und vorsichtig unter den Teig heben.
5. Papierformen in Muffinsblech platzieren und die Formen zu 2/3 mit Teig füllen.
6. In der Mitte des Ofens ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.


Frosting
60 g weiche Butter
350 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
1 - 2 TL Lebkuchengewürz
100 g Philadelphia

1. Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz und Philadelphia cremig rühren.
2. Das Frosting über die Cupcakes verteilen. Cupcakes verzieren

Gestern wurde HIER ein Türchen geöffnet und morgen wird es HIER wieder ein Rezept geben.



Ein zauberhaftes 2. Adventswochenende euch allen!
Kram Doris

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Kleine Mitbringsel zum Fest

 
 
 
 
Am Samstag sind mein Mann und ich zusammen mit meinen Schwedisch-Freunden zu einem kleinen Fest eingeladen. Wir werden für jedes Pärchen ein kleines Geschenk mitbringen, welches aus selbstbedruckten Servietten und Sternschokolade am Stiel besteht.
Die Servietten habe ich mit silbriger Linoldruckfarbe und dem selbstgeschnitzten GOD JUL-Stempel bedruckt.
Für die Sternschokolade habe ich Schokolade geschmolzen und in Eiswürfelformen gegossen, dann einen Holzstiel in jeden Stern gesteckt und nach dem Trocknen die Sterne einzeln verpackt. Auch die Stiele bekamen noch einen Aufdruck in Silber. Die Schokoladesterne können als Trinkschokolade in heisser Milch aufgelöst werden, oder einfach so genossen werden. Auf der Rückseite der schwarzen Sternanhänger befindet sich der Hinweis zur Zubereitung.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Samichlaustag!
Kram Doris

P.S. Das Papier im Hintergrund haben wir mit Kartoffeldruck gestaltet.

Schwarze Sternanhänger: Merci Papier
schwarz-weisses Garn: Shabby Style

Nordische Lieblinge

 
Ich bin
... så glad - so happy - so glücklich ...
mit meinen nordischen Lieblingen.
Heute lag mein schwedisches Lieblingsmagazin im Briefkasten und meine Lieblingskeksdose ist gut gefüllt mit den Weihnachtsplätzchen, die meine Lieblingsfamilie am Samstag gebacken hat.

Keksdose "GOD JUL": Baumhausfee
Magazin: Lantliv

Dienstag, 4. Dezember 2012

Weihnachtsduft liegt in der Luft

 
Seit ein paar Tagen duftet es bei uns im Wohnzimmer herrlich nach Weihnachten. Dafür sorgen unsere Glühweingewürz-Duftsterne, die heute auf dem "Alles für die Sinne" SoLebIch-Adventskalender vorgestellt werden. Mehr Bilder und die genaue Anleitung findet ihr HIER.

Ich wünsche euch einen zauberhaften, winterlichen Tag mit viel Schneegestöber!
(und hoffentlich einem warmen Plätzchen, an dem ihr euch aufhalten könnt. Bei uns ist nämlich die Heizung ausgestiegen - brrrr - ich hab mich noch nie so sehr aufs Bügeln gefreut... ;-)
Kram Doris

Samstag, 1. Dezember 2012

Advent

 
 
 Dieses Jahr stecken auf unserem Adventskranz nicht nur vier Kerzen auf dem Tannengrün, es tummeln sich auch einige Tierchen zwischen kleinen Fliegenpilzen. Dazu inspiriert hat uns eine Idee aus einem finnischen Weihnachtsbuch. Die Spieltierchen sind aus dem Brockenhaus (Trödelmarkt) und wurden von uns mit weisser Farbe besprüht.

Der Advent beginnt bei uns gleich mit einem ausgebuchten Wochenende. In unserer Nähe findet ein schweizerischer Sportanlass statt, der vom Verein unserer Kinder mitorganisiert wird. Heute stehe ich dort als Helferin im Einsatz (und hoffe, dass mein Mann und die Kinder während meiner "Arbeitsschicht" einige meiner vorbereiteten Teige zu Plätzchen verarbeiten werden ;-)
Am Sonntag werden wir dann unserer Tochter zuschauen und die Daumen drücken, damit sie und ihr Team beim Wettkampf ein gutes Resultat erzielen...

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 1. Advent!
Kram Doris

Inspiration: Oi ihana joulukuu / Oh du schöne Weihnachtszeit

Dienstag, 27. November 2012

Es wird weihnachtlich

Am Wochenende habe ich auf unserer Terrasse Kränze gebunden und rund ums Haus ein wenig weihnachtlich dekoriert - mit ganz viel Naturmaterialien.
Das "GOD JUL"-Schild habe ich (schon im Sommer ;-) von der lieben Anja bekommen.


Diverse Kränze stehen bereit, um dekoriert und weiter verarbeitet zu werden. Die Holzsterne hat mir mein Mann aus unserem alten Lattenzaun ausgesägt.


Auf dem Gartenbett im "Aussenzimmer" können wir es uns jetzt richtig kuschelig und gemütlich machen. Dort liegen Schaffelle und neu genähte Sternkissen (die werden abends mit ins Haus genommen).
Statt einer Wimpelgirlande hängt unter dem Fenster ein Tannenast, dekoriert mit den weissen, selbst gebastelten Sterne der Kinder.

 Gartentisch und -stühle sind vom Sitzplatz auf die gedeckte Terrasse gezogen. Ein wunderbares Plätzchen, um Kränze zu binden...

 
 Diesen wunderschönen Strauss hat mir meine liebe Freundin liefern lassen - einfach so... Er passt grad so wunderbar zu unserer eher schlichten und natürlichen Weihnachtsdeko.

Habt einen schönen Tag!
Kram Doris

Sternstoffe: freuleinmimi

Freitag, 23. November 2012

Kleine Geschenke & Gewinner


Letzte Woche haben sich ein paar kleine, genähte Geschenke mit der Post auf den Weg gemacht. Unterdessen sind sie bei den Empfängern angekommen und ich kann sie euch hier zeigen ;-)
...eine Hülle für eine Agenda/Notizheft, um Termine, Gedanken, Skizzen und Notizen festzuhalten...

...zwei Kissen mit Skifahrermotiven von alten Postkarten...

...und zwei kleine Kuscheldackel.

Schon bald werden zwei weitere kleine Päckchen unser Haus verlassen...
Ich darf ja noch die zwei Gewinnerinnen meiner GeburtstagsVerlosung bekannt geben.
Gewonnen haben:
- Dana (Aus FReisng :))
- Fräulein Rucksack.
(Gebt mir doch bitte eure Anschrift per Mail bekannt)
Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Allen anderen ganz herzlichen Dank für die Teilnahme und vor allem für eure lieben Worte!!!

Habt ein schönes Wochenende!
Kram Doris

Schnitt und Anleitung Dackel: burda kreativ, H/W 2012
Anleitung für Buchhüllen findet ihr HIER

Mittwoch, 21. November 2012

Neu geordnet

 
 
 
An unserer Magnetwand im Flur herrschte schon seit längerer Zeit Chaos. Jetzt habe ich die Tafel neu geordnet und einen Wochenplaner daraus gestaltet. Dafür habe ich Reste von Tafelfolie in acht gleich grosse Stücke geschnitten und sie auf die Magnetwand geklebt. Die Buchstaben für die Wochentage habe ich aus Klebeetiketten ausgeschnitten und aufgeklebt. Alle Wochentermine lassen sich nun mit Kreide übersichtlich auf die Tafelfolien schreiben. Damit jedes Familienmitglied weiss, welcher Termin für wen gilt, habe ich NamensMagnete gestaltet, die zu den jeweiligen Terminen gesetzt werden können. Für die NamensMagnete habe ich die Anfangsbuchstaben auf einen bunten Hintergrund gesetzt, alle Buchstaben auf Klebeetiketten ausgedruckt, passend zugeschnitten und auf Magnete aufgeklebt.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!
Kram Doris

Montag, 19. November 2012

Geburtstagsverlosung

Für den November habe ich mir eigentlich so einiges vorgenommen. Viel Ideen hatte ich im Kopf, die ich euch hier gerne gezeigt hätte und gerne wäre ich mal wieder öfters andere Blogs besuchen gegangen. Doch manchmal kommt es anders als man denkt. In den letzten Tagen musste ich mich um meinen Papa kümmern, der sich einer OP unterziehen musste. So hat man ganz plötzlich Dinge zu tun, die man gar nicht geplant hat...

 
An meinem vierten Blog-Geburtstag möchte ich mich ganz herzlich bei all meinen lieben Leserinnen und Lesern bedanken! Dass sich so viele die Zeit nehmen, um bei mir vorbei zu schauen und mir nette Worte zu hinterlassen bedeutet mir sehr viel! Ihr seid GROSSARTIG!!! Nach wie vor bereitet mir das Bloggen Spass. ...und wenn ich mal das Gefühl habe, dass mir der ganze Aufwand zu viel wird, bekomme ich ganz bestimmt eine unglaublich liebe Mail die mich zum Weitermachen ermuntert.
Gerne hätte ich heute unter euch wieder etwas Selbstgemachtes verlost. Leider reichte mir dafür die Zeit und Energie in den letzten Tagen jedoch nicht aus. Aber so ganz ohne Verlosung geht es dann ja doch nicht ;-)

So gibt es ein paar nordische Kleinigkeiten, welche ich mir aus dem Sommerurlaub mitgebracht habe, zu gewinnen:
1 x Dekorationspapier + eine Box mit gemusterten Anhängern
1 x Dekorationspapier + ein kleines Notizbuch

Wer mitmachen möchte, kann mir bis am 22.11.2012 einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen. (Liebe "Anonyme" Teilnehmerinnen gebt doch bitte eure Mailadresse, eine ungefähre Ortsangabe, oder den Nachnamen an, damit ich euch auseinanderhalten kann).
Am 23.11.2012 wird dann ausgelost und die Gewinnerinnen bekannt gegeben.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
Kram Doris

Sonntag, 11. November 2012

Herbstliche Naschereien

Heute treffen wir uns mit meiner Freundin und ihrer Familie zu Kaffee und Kuchen, um ihren Geburtstag nachzufeiern. Wir werden einige herbstliche Naschereien mitbringen: einen Marronikuchen, Brownies, Cranberrycrème und ein kleines Mitbringsel gefüllt mit Marroni-Konfekt. Zum Verzieren der Box haben wir das gefaltete Herbstlaub vom letzten Jahr, Maskingtapes, Kordeln und Bänder verwendet.


Rezept Marroni
Schokoladekugeln
grünes Marzipan
Mandelstifte

Marzipan etwa 3 mm dick auswallen. Kreise von etwa 5 cm Ø ausstechen. Je zwei Marzipankreise um eine Schokokugel legen, so dass die Kugel oben noch ein bisschen herausschaut, und andrücken. Mandelstifte so in das Marzipan drücken, dass sie wie Kastanienstacheln ausschauen

80 g Marzipan haben bei uns für etwa 5 - 6 Marroni/Kastanien gereicht.

Rezept Marronikuchen
4 Eigelb
150 g Zucker
400 g Maronenpüree
200 g gemahlene Haselnüsse
125 g geschmolzene Butter
4 Eiweiss
1 Prise Salz

1. Zucker und Eigelb rühren, bis die Masse hell und schaumig ist.
2. Geschmolzene Butter, Maronenpüree und Nüsse darunter rühren.
3. Eiweisse zusammen mit dem Salz steif schlagen, sorgfältig unter die Masse ziehen.
4. Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen.
Backen: In der Mitte des auf 180°C vorgeheizten Ofen, etwa 45 Minuten.

Idee & Anleitung für das Schoko-Laub: couch-mag
Rosenblätter haben sich sehr gut geeignet. Apfelblätter gingen, wegen ihrer eher faserigen Oberfläche, leider nicht so gut.

  

Das Rezept für die Brownies findet ihr HIER.
Wir haben Backtrennpapier um die Brownies gewickelt, das Papier mit Maskingtapes festgeklebt, eine Kordel darum gebunden und gefaltete Blätter als Verzierung angebracht
Die Anleitung für die gefalteten Blätter findet ihr HIER
 Habt einen schönen, herbstlichen Sonntag!
Kram Doris
Box mit Henkel und Maskingtapes: Baumhausfee

Freitag, 9. November 2012

AdventButtons & Tüte falten

Da mich so viele nach den Adventsbuttons gefragt haben: Sie sind selbst gemacht und gerne gebe ich meine Vorlage an euch weiter. Aber ich bin computertechnisch ja ziemlich unbegabt und habe absolut keine Erfahrung mit Grafikdesign (und auch kein spezielles Programm dafür), deshalb habe ich stundenlang und mit den einfachsten Mitteln herumgebastelt. Das Ergebnis lässt sich gut weiter verarbeiten, ist aber absolut nicht professionell gemacht. Ich habe es einfach nicht geschafft, dass das Hintergrundmuster nur im Kreis sichtbar ist. Ihr könnt euch das Muster aber trotzdem HIER herunterladen (lacht aber bitte nicht über die stümperhafte Ausführung - und sonst nur so leise, dass ich es nicht bis hierher höre ;-)
Für das Herstellen der Buttons verwende ich diese Buttonmaschine. Wer keinen ButtonMaker hat, kann die Adventszahlen ja einfach auf dickes Papier ausdrucken, ausschneiden und als Anhänger verwenden.

Einige wollten auch wissen, wie ich die Tüten falte:

1. Material bereitstellen: 
Papier
Schere
Leim
Taschenbuch (oder einen anderen rechteckigen Gegenstand in gewünschter Grösse, z.B. eine kleine Schachtel)
2. Papier zuschneiden, so dass es einmal, mit etwas Überlappung, um das Buch herumgeht und unten etwas hervor steht
3. Das Papier oben und an einer Kante bündig um das Buch herumschlagen. Die seitliche Kante und die vorstehende Lasche mit Leim bestreichen
4. Lasche straff über das Buch ziehen und ankleben


5. Die untere Öffnung wie bei einem Päckchen falten
6. Lasche mit Leim bestreichen,
7. straff nach oben ziehen und ankleben
8. Kanten gut ausstreichen


9. Buch herausziehen
10. Seitliche Teile nach innen falten
11. Seitliche Kanten exakt aufeinander legen und falten
12. Den Boden nach hinten umklappen und falten

13. Nun habt ihr eine fertige Tüte. (Nach dem Trocknen des Leimes sieht sie auch nicht mehr so wellig aus ;-).
Wer will kann zur Verstärkung am oberen Rand einen Umschlag legen. Diesen einfach beim Zuschneiden mit einberechnen und ganz zu Beginn falten.


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!
Kram Doris